1.Herren gewinnt auch in Oberhausen mit 9:2

Geschrieben von Daniel C..

Die 1. Mannschaft des TTV Altenessen gewinnt nun also tatsächlich alle 11 Hinrundenspiele. Selbst beim direkten Verfolger Post Oberhausen kehrte man mit einem 9:2 Sieg zurück nach Essen.

Bartmann 20161204Matti 20161204Und dabei legten die Altenessener los wie die Feuerwehr. Alle Doppelspiele gingen mit 3:0 gewonnen. Ranft/Bartmann, Kaufmann/Sommer und Matti/Kaßner ließen den Gastgebern nicht den Hauch einer Chance. Im Einzel gewann Lukas Ranft dann 3:0 gegen Gerlitz, Bartmann (Bild links) unterlag dem besten Spieler der Gastgeber Poll mit 2:3. Kaufmann gewann dann anschließend 3:0 gegen Sendrowski, Matti (Bild rechts) mit 3:2 gegen Barth. Also stand es schon 6:1. Kaßner fand dann aber zu keiner Zeit in sein Spiel und musste nach dem 0:3 schnell wieder von der Platte gehen. Sommer machte es besser und gewann 3:0. Das Topspiel der beiden punktemäßig stärksten Spieler der Liga konnte Ranft dann knapp mit 3:2 für sich entscheiden. Poll holte noch einen 2:0 Rückstand auf, ehe er im letzten Satz 5:11 verloren hatte. Bartmann setzte mit seinem 3:1 Erfolg dann den Schlusspunkt.

Was für eine super Hinrunde. Alle 11 Spiele gewonnen. Tabellenführer mit 5 Punkten Vorsprung auf den Aufstiegsrelegationsplatz Drei. Zur Rückrunde wird es keine Wechsel geben, so dass das selbe Team ins Rennen gehen wird. Bevor dies aber Mitte Januar gegen SV Moltkeplatz der Fall sein wird treten zumindest drei der sechs Leute noch zum Pokalspiel am kommenden Donnerstag gegen den Verlustpunktfreien Bezirksklassen Tabellenführer DJK Franz-Sales-Haus an. 19.30 Uhr geht es am 07.12.2016 in eigener Halle los. Es wird um zahlreiche Unterstützung gebeten!

Folgende Einzelbilanzen aus der Hinrunde:
Lukas Ranft: 17:0
Stefan Bartmann: 10:3
Cederik Kaufmann: 12:0
Stivin Matti: 7:0
Tobias Sommer: 9:2
Alex Kaßner: 8:4

1.Herren reist zum Topspiel nach Oberhausen

Geschrieben von Daniel C..

Ein absolutes Topspiel erwartet die Tischtennisgemeinde am kommenden Sonntag in Oberhausen. Denn es heißt 2. gegen 1., Post Oberhausen - TTV Altenessen. Was will das Tischtennis-Herz mehr?

Post Oberhausen, aufgestiegen aus der Bezirksklasse, mischt wieder oben mit. Bisher steht nur eine einzige Niederlage zu Buche. Diese resultierte gegen den direkten Verfolger Krefeld-Bockum. Die Oberhausener haben nach unserem Lukas Ranft den punktemäßig Zweitbesten Akteur in ihren Reihen: Markus Poll. Dieser hat eine Bilanz von 19:1 aufzuweisen! Aber auch die Jugendlichen Gerlitz und Niesigk können Bilanzen von 16:2 und 8:2 vorweisen. Nahezu bezeichnend und logisch, dass Poll und Gerlitz auch im Doppel zusammen spielen. Ich brauche eigentlich nicht erwähnen, dass dieses demnach 11:0 steht und noch ungeschlagen in dieser Serie ist.

Ein harter Brocken also für die Altenessener. Sollte ausgerechnet am letzten Spieltag die ungeschlagene Serie von 10 Siegen in Folge kippen? Mit Ranft, Kaufmann und Matti haben drei Spieler noch nicht eine Einzelpartie verloren. Aber auch Bartmann, Sommer und Kaßner haben noch nicht viele Partien verloren. Schaut man sich die Gesamt-Doppel-Bilanzen beider Teams an. So steht mit Oberhausen 24:7 eine Bilanz der Altenessener von 23:7 gegenüber.

Man darf gespannt sein, wer hier am Ende die Nase vorne hat. Fakt ist jedoch, bei einem Sieg überholt Krefeld-Bockum die Oberhausener und man hat drei Zähler Vorsprung auf Rang 2, der auch noch für den direkten Aufstieg berechtigt. 5 Zähler Vorsprung auf Rang 3 sogar. Bei einer Niederlage beträgt der Vorsprung, trotz dieser Siegesserie nur einen Punkt. Es gilt also alle Kräfte zu mobilisieren um hier weitere Punkte Vorsprung zu erzwingen.

Beginn ist am So, 04.12.2016 um 14 Uhr am Oberhausener Kolleg in der Wehrstr. 69. Erscheint so zahlreich, wie bei den Heimspielen, dann haben wir auch in Oberhausen ein gefühltes Heimspiel. Die Jungs werden es Euch Danken!

Jugend erzielt achtbares Remis, Schüler unterliegen

Geschrieben von Daniel C..

Am letzten Wochenende waren sowohl die 1. Jungen, als auch die 1. Schüler am Ball.

Die Jugend erzielte hierbei ein achtbares 5:5 Remis bei Franz-Sales-Haus. Achtbar deshalb, da die Gastgeber zuvor alle vier Partien gewinnen konnten und nun den ersten Punktverlust hinnehmen mussten. Erfolgreich waren 3x Marc Zammataro, 2x Emrah Kuzucuk, auch ohne Einzelpunkt sehr gute Spiele lieferte Andre Magera. Weiter geht es überraschenderweise erneut gegen Franz-Sales-Haus in zwei Wochen. Durch das neue Spielsystem und eine neue Variante der Gruppen-Zusammensetzungen kommt es zu diesem ungewöhnlichen Rückspiel in nur kurzer Zeit. Wir befinden uns auf Rang zwei von vier zurzeit.

Bei den Schüler gab es am Wochenende kurzfristig den Ausfall des besten Akteurs Marc Bockholt zu beanstanden. Zudem konnte auch Thang Quyet-Nguyen krankheitsbedingt nicht spielen. Dennoch versuchten Leander Hausmann und die beiden "Krieger" David und Daniel alles um einen möglichen Sieg bei TuSEM Essen zu erzielen. Leider reichte es aber nur zu drei Zähler bei der 3:7 Niederlage. Diese wurden durch das Doppel Leander/David, sowie durch zwei Einzelerfolge durch Leander erzielt. In dieser 6-er Gruppe ist aber alles eng beisammen, so dass die Chancen noch gegeben sind Rang 1 und den Aufstieg in die Kreisliga zu erreichen. Drei Spiele stehen noch aus.

1. Herren gewinnt 9:0 gegen VfB Frohnhausen

Geschrieben von Daniel C..

1.Herren16 17 HinrundeUnd wieder einmal hat die 1.Mannschaft des TTV Altenessen unter Beweis gestellt, dass sie unbedingt in die nächst höhere Spielklasse aufsteigen möchte. Auch der VfB Frohnhausen, letztes Jahr noch in der Landesliga spielend, wurde mit einem 9:0 in die Heimat geschickt.

Bemerkenswert, wenn man bedenkt, dass gerade nach neun Siegen in Serie, es gar nicht so einfach ist, die Konzentration weiterhin aufrecht zu erhalten. Man darf kein Spiel zu locker angehen. Aber genau das tut diese Mannschaft auch nicht. Ganz nach dem Motto: "Das nächste Spiel ist immer das Wichtigste" zeigt das Team Woche für Woche Top-Leistungen.

An diesem Abend ließen Ranft, Bartmann, Kaufmann, Matti, Sommer und Kaßner nur einen Satz für die Gäste zu. 9:0, 27:1 Sätze hieß es am Ende. Nun folgt also noch eine Partie in der Hinrunde. Diese hat es aber noch einmal in sich, denn der Tabellenführer tritt beim Tabellenzweiten Post Oberhausen an. Diese haben am Wochenende allerdings ihr erstes Spiel verloren. Ein Dämpfer zur falschen Zeit? Zur ungewöhnlichen Zeit am Sonntag um 14 Uhr geht es in Oberhausen los.

1.Herren gewinnt das Stadtpokal-Spiel gegen Frintrop mit 8:5

Geschrieben von Daniel C..

Die 1. Mannschaft des TTV Altenessen gewinnt das Viertelfinale im Stadtpokal gegen den Ranghöheren Verein Adler Frintrop mit 8:5.
Besonders herausgeragt hat einmal mehr Lukas Ranft, der alle drei Einzel und das Doppel gewinnen konnte und so an der Hälfte der Punkte beteiligt war. Ebenso mit dabei waren Bartmann, Sommer und Kaßner, die die weiteren Punkte beisteuern konnten.

Nun sind alle gespannt, gegen wen es im Halbfinale geht. Es wird auf jeden Fall ein noch schwererer Gegner werden. Die Auslosung erfolgt gegen Ende des Jahres.

Herzlichen Glückwunsch zu dieser herausragenden Leistung!

1.Herren im Stadtpokal gegen Frintrop und in der Liga gegen Frohnhausen

Geschrieben von Daniel C..

Zwei wichtige Partien stehen für die 1.Mannschaft des TTV Altenessen am heutigen Donnerstag und am kommenden Samstag an. Zunächst empfängt das Team im Viertelfinale des Essener Pokals Adler Frintrop II. Am Samstag geht es dann in der Liga gegen VfB Frohnhausen weiter.

Stadtpokal? Noch nie gehört? Der Stadtpokal ist ein Pokalwettbewerb in der unabhängig von der Ligenzugehörigkeit alle Essener Vereine mitspielen können. So wäre unter Umständen ein Duell zwischen einem Team in der Bundesliga gegen ein Team aus der 3. Kreisklasse möglich. Altenessen hatte in diesem Wettbewerb im Achtelfinale ein Freilos erhalten. Im Viertelfinale geht es heute Abend um 19.30 Uhr in eigener Halle gegen Adler Frintrop II. Nun sollte man noch wissen, dass man in diesem Wettbewerb nicht mit sechs Leuten, sondern mit nur vier Leuten spielt. Das Spiel endet mit dem achten Gewinnpunkt.

Ein großes Fragezeichen ist bei der Aufstellung der Gäste zu erwarten. Die 1. Frintroper Mannschaft spielt in der Verbandsliga. Die 2. Mannschaft in der Landesliga. Da man bekanntlich nur vier Leute braucht, kann es demnach sein, dass sogar Leute aus der 1. Mannschaft eingesetzt werden.  Schaut man sich die TTR-Werte der Gegner an, liegen diese alle im Bereich um 1750 Punkte. Das ist in etwa das Niveau, welches Altenessen zurzeit auch in der Bezirksliga inne hat. Demnach ist trotz der mindestens eine Liga Differenz ein enges Spiel zu erwarten. Altenessen hat mit Lukas Ranft zudem einen Spieler der fast 2000 Punkte auf dem Konto hat. Das kann ein entscheidender Vorteil sein. Altenessen kann nahezu in Bestbesetzung antreten. Neben Ranft spielen noch Bartmann, Sommer und Kaßner. Erwarte dürfen die Zuschauer also ein packendes Pokalmatch. Da der Pokal bekanntlich seine eigenen Gesetze hat, hofft man in Altenessen die Überraschung als (zumindest auf dem Papier) Underdog zu schaffen.

Ausruhen gilt aber nicht, denn am Samstag geht der Ligaalltag weiter. Zum vorletzten Spiel der phantastischen Hinrunde geht es gegen den abstiegsbedrohten Verein VfB Frohnhausen.

Die Frohnhausener konnten lediglich zwei von neun Spielen gewinnen und das nur gegen die beiden Teams auf den letzten Plätzen. Das bedeutet, dass die Favoritenrolle eindeutig auf Seiten der Gastgeber ist. Altenessen kann komplett antreten, das heißt es spielen Ranft, Bartmann, Kaufmann, Matti, Sommer und Kaßner. Eine bärenstarke Bezirksliga Aufstellung. Nach dem 9:0 Sieg beim Vierten der Tabelle am letzten Samstag wird das Team mit ordentlich Selbstvertrauen in das Spiel gehen. Und wer weiß, vielleicht hilft auch der Pokal das Wohlbefinden noch zu verbessern.

Pokal: Do, 24.11.2016 19.30 Uhr
Liga: Sa, 26.11.2016 18.30 Uhr
Ort: Turnhalle der Neuessener Grundschule

1.Herren eilt von Sieg zu Sieg

Geschrieben von Daniel C..

Unfassbar, aber auch Beängstigend, wie souverän die 1.Mannschaft des TTV Altenessen bisher durch die Saison marschiert. Auch das neunte Spiel dieser Laufzeit endet mit zwei Punkten für Altenessen. Mit der Höchsstrafe von 9:0 gewannen die Jungs bei TTSC Mülheim II, die immerhin auch in der oberen Tabellenhälfte zu finden sind! Dazu fehlte bei Altenessen die Nummer Eins Lkas Ranft. Bemerkenswert!

Priebe 1.Herren Nov16Kassner 1.Herren Nov16Es ging los mit zwei klaren Doppelerfolgen durch Kaßner/Priebe, sowie Bartmann/Sommer. Das Doppel Nummer 3 Kaufmann/Matti tat sich schwerer, siegte aber dennoch 3:2. Das obere Paarkreuz erwischte, wie auch die anderen Akteure einen echten Sahnetag. Bartmann gewann 3:0, Kaufmann siegte 3:1. Auch die "Mitte" gab sich keine Blöße. Sommer gewann 3:1, Matti sogar 3:0. Somit stand es bereits 7:0. Als dann Priebe (Foto links) auch noch 3:0 gewann, fehlte nur noch ein Sieg zum Gesamterfolg. Diesen erzielte dann Kaßner (Foto rechts) mit 3:2. Also endete das Spiel mit 9:0.

Dies war der höchste Auswärtssieg der laufenden Saison und schon das Dritte 9:0 in dieser Spielzeit. Mülheim kassierte die erste Heimniederlage. Als Tabellenführer empfängt das Team dann am kommenden Samstag VfB Frohnhausen zum Stadtderby. Die Gäste liegen derzeit auf Rang 9. Zuvor aber kommt noch ein Highlight auf das Team zu. Zumindest Vier Spieler werden am Do, 24.11.16 im Viertelfinale des Stadtpokals gegen Adler Frintrop II antreten. Hier drücken wir tatkräftig die Daumen.

1.Herren zu Gast bei TTSC Mülheim II

Geschrieben von Daniel C..

Es geht Schlag auf Schlag in der Bezirksliga. Im Wochen-Rhythmus jagt ein Spiel das nächste. Am kommenden Wochenende reist das die erste Mannschaft zum Tabellenfünften TTSC Mülheim II.

Da am Sonntag ein Sportverbot bis 18 Uhr herrscht, darf das Team außerplanmäßig am Samstag-Abend antreten. Normalerweise hätte man sonntags um 10 Uhr gespielt. So ist der Sonntag-Morgen Vorteil bei den Gastgebern nicht vorhanden. Denn diese haben in deren vier Heimspielen noch nicht verloren. Die Teams von Rang sechs bis Rang neun kehrten allesamt mit leeren Händen nach Hause. Nur SV Moltkeplatz gelang ein Unentschieden. Sicherlich werden die Mülheimer auch alles daran setzen, dass es so bleiben soll. Auch spielte das Team mit dem Stamm. Drei der sechs Spieler haben alle acht Duelle bestritten. Zwei immerhin sechs und sieben.

Das sieht bei Altenessen schon anders aus. Nur einmal spielte man komplett. Am kommenden Wochenende wird sich das schöne Szenario leider nicht wiederholen. Zu allem Überfluss fehlt auch noch die Nummer Eins Lukas Ranft. So ruhen die Hoffnungen auf die verbliebenen Akteure. Die ebenso noch ungeschlagenen Kaufmann und Matti, dann Bartmann, Sommer, Kaßner und Ersatz Priebe stellen die Altenessener Aufstellung. Acht Spiele acht Siege lautet die tadellose Bilanz vor diesem Spiel. Was soll ausgerechnet beim neunten Spiel schiefgehen, kann man sich nun fragen. Weiterhin gilt es konzentriert zu bleiben, jedes Spiel von anfang an wichtig anzugehen und dem Gegner zeigen, wo man hin will. Nämlich in die Landesliga. Das Selbstvertrauen ist natürlich groß, aber die Spannung muss unbedingt aufrecht erhalten bleiben.

Anschlag in dem noch kurzfristig geänderten Spiellokal (!) ist am Sa, 19.11.2016 um 18.30 Uhr im Amundsenweg 60 in 45472 Mülheim.